Buch-2Weniger Angst vorm Fliegen

“Achtung! Jetzt musst Du aufpassen.

Obwohl ein Titel wie „Offensiv klettern, auch am Limit“ die wünschenswerte Verhaltensweise positiv beschreiben würde, trägt dieses Kapitel bewusst die Überschrift „Weniger Angst vorm Fliegen“. Denn die erfolgreiche Arbeit an den Schwierigkeiten mit der „Sturzangst“ beginnt schon mit einer geschickten Wortwahl.

Bei genauerer Betrachtung offenbart sich das Wort Sturzangst im Kontext des modernen Sportkletterns nicht mehr als besonders zeitgemäß, da der Vorgang des Stürzens bezüglich seiner Konsequenzen in den letzten vier bis fünf Jahrzehnten eine deutliche Wandlung erfahren hat. Stürzen steht heutzutage, aufgrund des Bewegens an der physischen Leistungsgrenze bei meist guter Absicherung, auf der Tagesordnung und wird bewusst als allgemein akzeptiertes Restrisiko mit einkalkuliert. Dies soll jedoch nicht heißen, dass es im Bereich des Klettersports keine Begehungsstile mehr gäbe, bei denen das Wort Sturzangst seiner ursprünglichen Bedeutung noch alle Ehre macht. ..

-> weiterlesen

Übungsblätter

Klettersituation 1Selbstreflexion 3Fragebogen

    Verknüpfung 2Kampf statt Flucht!

    Die Fight or Flight Response

    Verknüpfung 2Viel Fliegen. Und was sonst noch hilft...

    Die Systematische Desensibilisierung

    Verknüpfung 2Stress lass´ nach!

    Die Transaktionale Stresstheorie

    Verknüpfung 2Engelchen und Teufelchen, nur komplizierter.

    Das Innere Team

128-Jannick-Abflug

Klettern

im

K

pf

 syche - Motivation - Selbstcoaching

kletterer 3
Logo4